Über Mich

Schön, dass Du da bist

Sie fragte: Und, was spürst Du? Aber ich spürte rein gar nichts.

 

Das war der Wendepunkt, der mich genau dorthin zurückgebracht hat, wo ich einst „losgegangen“ bin.

 

Ich habe eine heldenhafte Reise hinter mir. Eine Reise mit vielen Etappen, die sich nicht immer heldenhaft angefühlt haben. 

 

Meine Karriere hat angefangen, wie viele andere auch. Dann, vor mehr als 20 Jahren war ich aus gesundheitlichen Gründen gezwungen eine Pause einzulegen. Ich konnte viel mitnehmen aus dieser Zeit. Ich habe gelernt mit Herausforderungen umzugehen. Heute bin ich gesünder und fitter als je zuvor.

 

Für einige Zeit war dann alles gut. Bis ich nicht schwanger geworden bin. Glücklicherweise hatte ich auf meiner ersten Etappe einen Weg für mich gefunden, mit Herausforderungen umzugehen. Mein Sohn ist gerade 7 Jahre alt geworden.  

 

Bei dieser vermeintlich letzten Etappe habe ich noch etwas anderes gefunden. Ich habe ein Elixier entdeckt. Das ich von meiner Reise mitgebracht habe. Ein Elixier mit dem man Emotionen regulieren und als Ressourcen nutzen kann.

 

Aber damit war es nicht getan. Ich musste erst meinen Mentor kennenlernen. Er hat mich bei meiner nächsten Etappe begleitet. Mit Überschreiten der ersten Schwelle gab es kein Zurück mehr. Ich bestand die ersten Bewährungsproben, überwand Hürden und meisterte noch mehr Herausforderungen.

 

Das Problem war: In dem Elixier steckte so viel Potenzial. Ich hätte gerne gesehen, wie es sich entfaltet. Aber ich wurde ausgebremst und ließ mich ausbremsen. „Bleib doch bei dem, was Du schon machst“.

 

Dann mussten wir pandenemisch alle eine Art Pause einlegen. Ich war gezwungen mich in die Höhle des Löwen zu wagen. Der Entscheidungskampf ging hin und her. Und auch im Außen fand ein Kampf statt. 

 

Am Ende war die Belohnung fürstlich und das Ergreifen des Schwerts fühlte sich gut an.

 

Trotzdem gab es da immer noch diese eine Sache.

Das Elixier hatte immer noch nicht sein volles Potenzial entfaltet. Da steckte noch viel mehr drin. Aber um sein volles Potenzial entfalten zu können war eine Verwandlung nötig.

 

Und wieder begegnete ich einem Mentor. Dieses Mal waren es sogar zwei Mentoren.

 

Sie halfen mir bei der Verwandlung und endlich konnte ich mit meinem Elixier nach Hause zurückkehren.

Diese Methode ist etwas ganz Besonderes. Das sage nicht nur ich, sondern auch über 500 begeisterte Anwender.

Unternehmen wie Verdi, Goethe-Institut, BMW, MTU Aero Engines, Campus haben mich in der Vergangenheit bereits kennengelernt und vertrauen mir. 

Mein Name ist Andrea. Mama und Ehefrau aus München. Als Coach, Ausbilderin und Referentin durfte ich bereits über 500 Menschen mit dieser Methode bekannt machen.

 

Wenn Du gemeinsam mit den Menschen in Deinem Unternehmen wachsen willst und Interesse daran hast, wie man Emotionen als Ressourcen nutzt, dann freue ich mich jetzt auf unser Kennenlernen.

Wenn Du mehr Erfolg haben und gemeinsam mit den Menschen in Deinem Unternehmen wachsen willst und Interesse daran hast, wie Emotionen als Ressourcen genutzt werden können, dann freue ich mich jetzt auf unser Kennenlernen.